Ulrike Lembke zur Rechtslage und zum Reformbedarf bei sexualisierten Übergriffen im öffentlichen Raum

[content warning: Der Artikel enthält Beschreibungen sexualisierter Gewalt]

Die sexuellen Übergriffe in Köln haben erneut öffentliche Diskussionen über Gewalt gegen Frauen und sexistische Diskriminierung angestoßen. Ulrike Lembke erklärt in ihrem Artikel, dass die strafrechtliche Verfolgung sexueller Übergriffe im öffentlichen Raum zur Zeit erschreckend gering durch das Gesetz gewährleistet wird. Sie zeigt die riesigen Lücken im Gesetz, die Betroffenen kaum eine Chance bieten, ihr Recht auf Integrität, Persönlichkeit und sexuelle Autonomie gerichtlich durchzusetzen und sie teilweise sogar selber zu Täter_Innen verklärt.

http://www.legal-gender-studies.de/sexuelle-uebergriffe-im-oeffentlichen-raum-rechtslage-und-reformbedarf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s